Bewertung der goFit Gesundheitsmatte
durch Dr. med. Aleksander Stosic, Mag. Dr. Sc. (Oktober 2005)

Allgemeinarzt für Orthopädie und Sportmedizin
Verwaltungsabteilung, Rijeka, Kroatien
Mitglied der Kroatischen Orthopädischen Gesellschaft

Dr. med. Aleksander Stosic beschreibt in seinen Ausführungen 7 Effekte, die für die Anwendung der goFit Gesundheitsmatte relevant sind:

1. Effekt · bessere Duchblutung

Bereits nach 3 – 5 Minuten Gehen auf den Matten ist eine verbesserte Durchblutung erkennbar. Testpersonen beschrieben unterschiedliche Gefühle in den Füßen und Beinen, vor allem aber Gefühle von Kitzeln, „Nadeln und Stiften“, Wärme, prickelnder Durchblutung und Unempfindlichkeit sowie eine Verringerung von Schmerzen in den Füßen und Beinen. Er bezeichnet dies als ein praktisches Zeichen dafür, dass sich die Blutversorgung der Venen und Arterien in den Füßen und Beinen verbessert hat.

Die medizinische Erklärung: Das Gehen auf der unregelmäßigen Oberfläche der goFit Gesundheitsmatte erhöht die Beweglichkeit der Gelenke in den Füßen. Knöchel und Beinmuskeln werden dadurch stark aktiviert. Durch die verstärkte „Muskelpumpe“ wird das Blut schneller von den Kapillaren und kleinen Venen der Füße zu den größeren Venen in den Beinen in Richtung des Herzens gedrückt, die Wirksamkeit der Blutgefäße wird erhöht. Beim Gehen auf einer harten, ebenen Oberfläche wurde keines der oben genannten Ergebnisse erzielt.

Aus diesen Gründen wird eine klinische Anwendung der Matte als vorbeugende oder therapeutische Behandlung für fast alle Durchblutungsstörungen in Füßen und Beinen sowie bei Krampfadern und Ödemen empfohlen. Diese Empfehlung gelten lt. Dr. med. Aleksander Stosic auch für Patienten mit drohenden Herzerkrankungen und Ödemstauungen in den Unterschenkeln.

2. Effekt · mehr Beweglichkeit

Ein weiterer Aspekt betrifft das Wachstum und die Entwicklung der Füße bei Kindern (insbesondere vom ersten bis zum vierten Jahr). Dazu schreibt Dr. med. Aleksander Stosic: „Wir haben Kinder mit Pathologie in unsere Forschung aufgenommen: Kinder mit angeborenen Deformationen wie Metatarso-Adductus oder ‚Sichelfuß‘ und Pes equinovaris (Klumpfuß), einschließlich funktioneller Pathologie (umgekehrte Füße beim Gehen). Sie gingen täglich mindestens 10 – 15 Minuten auf der Matte und zeigten danach eine bessere Fußbildung und mehr Beweglichkeit als gleichaltrige Kinder, die nicht auf unregelmäßigen Oberflächen gingen. Die postoperative Genesung war schneller und mit weniger Komplikationen verbunden.

Bis heute sind die Gründe für die Schwäche der Entwicklung der Füße von Kindern im Vergleich zur Entwicklung früherer Generationen (vor 30 oder mehr Jahren) unbekannt. Der einzig mögliche Grund ist das Gehen hauptsächlich auf unnatürlichen, harten, flachen Oberflächen (Keramikfliesen und andere harte Steinoberflächen, Parkett, Zement, Asphalt usw.). Das macht Extero- und Proprio-Rezeptoren nicht möglich, stimulierende Informationen zu erhalten, die für eine normale Entwicklung notwendig sind.“

3. Effekt · Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur

„Die unregelmäßige Oberfläche und die Elastizität des Materials unterstützen die Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur„, so schreibt Dr. med. Aleksander Stosic. „Dies kann auch bei der Behandlung größerer Deformitäten der Füße (d.h. gefallener Bögen) festgestellt werden. Die besten Ergebnisse konnten bei Kindern und Jugendlichen beobachtet werden, die mit umgestürzten Bögen (Pedes planovalus), in Verbindung mit der goFit Gesundheitsmatte und mit orthopädischen Korrektureinlagen oder orthopädischen Korrekturschuhen behandelt wurden.“

4. Effekt · Dehnung von Sehnen und Weichteilen

Der vierte Effekt beim Gehen auf der goFit Gesundheitsmatte betrifft das Dehnen von Sehnen und anderen Weichteilen der Füße. „Benutzer der Matte beschrieben diesen Effekt als entspannend und als Verringerung und (andere Personen als völliges Verschwinden) der Spannung in den Füßen und Beinen.

Die klinische Anwendung dieses Dehnungseffekts eignet sich:

  • für kürzte Fußsehnen (insbesondere bei Plantarer Aponeurose)
  • bei Fußdeformitäten durch Überanstrengungssyndrom von Fuß und Beinen (insbesondere durch Fascitis plantaris)
  • bei bestimmten neurologische Erkrankungen, mit Steifheit der Füße und Muskelkrämpfen (Zustände nach einem Schlaganfall, durch Multiple Sklerose, durch bestimmte Tumoren, zerebrale Lähmung, Poliomyelitis usw., dann durch postoperative Operationen und schwere Verbrennungen an den Füßen usw.)

Die goFit Gesundheitsmatte ist für alle Athleten nützlich, zur Dehnung und Entspannung von Sehnen und Muskeln der Füße und Unterschenkel. Die Matte kann außerdem Kindern und Jugendlichen empfohlen werden, die zu schnell wachsen, denn sie ist eine ideale Dehnübung für die verkürzten Sehnen des Fußes, die durch schnelles Wachstum verursacht werden.“

5. Effekt · Massage und Stimulation von Reflexzonen

Dr. med. Aleksander Stosic beschreibt in seinen Ausführungen, dass die Matte von der Mehrheit der Testpersonen als überzeugendes Mittel zur Massage und Stimulation von Reflexzonen auf den Fußsohlen bezeichnet wurde. Die am häufigsten genannten Effekte: bessere Verdauung und regelmäßiger Stuhlgang, leichteres Einschlafen, besseres Urinieren, allgemein besseres Lebensbewusstsein und aktiver Zugang zur Bewältigung alltäglicher Aufgaben, weniger pessimistische und depressive Gedanken. Verminderte und kürzere Dauer von Schmerzen (Rückenschmerzen und anderen Schmerzen der Wirbelsäule, der Gelenke und Beine), leichteres Atmen, ein Gefühl der Entspannung, die Rückkehr der Kraft usw.

„Die medizinische Erklärung dieser Effekte werden in der östlichen als auch in der westlichen Literatur immer häufiger erkannt und so beschrieben, dass praktisch alle inneren Körperorgane ihre Reflexzonen an den Fußsohlen haben. Einige dieser Effekte wurden in jüngster Zeit wissenschaftlich nachgewiesen (d. h. besseres Wasserlassen nach Akupressurstimulation der Fußreflexzonen).

Die goFit Gesundheitsmatte ist allen Sportlern und Hobbysportlern als universelle Reflextherapie nach ihren Aktivitäten zu empfehlen. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich auch in Fitness- und Wellnessräumen, Turnhallen und allen anderen Orten, in denen sportliche Aktivitäten stattfinden.“

6. Effekt · verbesserte Mikro- und Makrozirkulation bei Diabetes

Der sechste Effekt bezieht sich auf Diabetiker in den Anfangsstadien. „Bei der Untersuchung der Auswirkungen der goFit Gesundheitsmatte stellten wir fest, dass viele Diabetiker sehr zufrieden waren. Einige dieser Patienten hatten nach der Therapie eine erhebliche Senkung des Glukosespiegels in Blut und Urin (einige von ihnen konnten die Insulindosis nach Rücksprache mit ihrem Arzt nach der Therapie reduzieren).

Die Schädigung bei Diabetikern wird durch die Verringerung der Bewegung in den Zehen (Steifheit oder Kontraktionen) verursacht, der Blutfluss nimmt ab und pathologische Substanzen verbleiben in den peripheren Teile des Fußes. Der Verlust der Substanzen, die für einen metabolischen und katabolen Stoffwechsel im Blutversorgungssystem sorgen, kann für die Weichteile sehr aggressiv sein. Die medizinische Erklärung für eine Anwendung der goFit Gesundheitsmatte bezieht sich auf eine verbesserte Durchblutung, eine Verringerung der Blutstauung (die pathologische Glukosekomponenten und nicht physiologische Katabolien enthält) und auf die Mikrozirkulation in den Füßen.

Aufgrund der Empfindlichkeit der Fußhaut benötigen die meisten Diabetiker eine elastischere und weichere Konsistenz , was für die goFit Gesundheitsmatte spricht.“

Die Matte können alle Diabetiker in der Anfangsphase anwenden (die keine Amputationen haben), empfiehlt Dr. med. Aleksander Stosic. Es lasse sich damit Zeit und physiologische Möglichkeiten gewinnen, um die Zehen und Gelenke beweglich zu halten. Durch tägliches Gehen auf der Matte werde eine bessere Mikro- und Makrozirkulation sichergestellt und diabetische Wunden verhindert.

7. Effekt · Aktivierung der Fußrezeptoren

Der siebte Effekt betrifft den positiven Einfluss auf die proprio- und exterorezeptive Struktur der Füße und auf die somato sensoren (viszerale Sensibilität). Ein Teil der Testpersonen, die meisten mit neurologischen Erkrankungen (Multiple Sklerose, Parkinson, Para und Hemiparese mit unterschiedlichen Ursachen, Kinder mit Hirnlähmung usw.) hätten sich nach dem Gehen auf der Matte stabiler gefühlt und mehr Vertrauen in ihren Zustand und ihre Schritte gezeigt. Ihr Gleichgewicht während der Tests (Romberg-Test mit einem statischen Stabilometer) sei ebenfalls besser gewesen. „Einige Probanten brauchten sogar weniger Medikamente gegen Schwindel, was sie zusätzlich zu einem aktiveren Leben motivierte.“

Dr. med. Aleksander Stosic erklärt die Effekte so: „Bei neurologischen Erkrankungen handelt es sich hauptsächlich um eine Verringerung der Funktionen mehrerer Zentren des Haltungskontrollsystems (Funktionsdefizite, die neu entwickelt und erneut aktiviert werden müssen). Wenn wir wissen, dass der regulative Hauptmechanismus der Haltungskontrolle vor allem den Knöchel steuert, ist klar, dass jeder Effekt der Aktivierung der Fußrezeptoren eine grundlegende Therapiebehandlung für die Entwicklung und eventuelle Wiederherstellung verlorener Funktionen der Haltungskontrolle darstellt . Wenn man Dehnen und Entspannen der Weichteile der Füße hinzufügt, ist es für einige Patienten (mit Spastik) einfacher, die therapeutische Verbesserung zu verstehen.

Die klinische Anwendung  der goFit Gesundheitsmatte ist für alle Störungen der Haltung und der Haltungskontrolle zu empfehlen (bei postoperativen Zuständen der Knie, der Knöchel und der Füße einschließlich der Hüften, bei neurologischen Erkrankungen vom Typ Multiple Sklerose, zerebralen Lähmungen, Muskeldystrophie, Verletzungszuständen oder nach Operationen am Gehirn, nach Schlaganfällen und Lähmungserscheinungen (natürlich nur bei Mobilität des Patienten).“

Vorteile der goFit Gesundheitsmatte laut Dr. med. Aleksander Stosic, Mag. Dr. Sc.:

1. Die hochwertige Matte ist einfach und unbegrenzt vergrößerbar ( nach den Maßen jedes Benutzers, für jeden Zweck, für jeden Raum usw.).

2. Die Verwendung ist einfach und universell.

3. Die funktionale Haltbarkeit ist enorm, da die Hersteller erstklassige Materialien (Zweikomponenten-Polyurethan) verwenden, die sich auch nach langem Gebrauch nicht ändern.

4. Das Wichtigste ist vielleicht, dass Ihr Gehen als Bewegungsmaß und Ihr Gewicht als Stimulusmaß verwendet wird, um ihm auf der einen Seite Universalität und auf der anderen Seite eine starke Individualität zu verleihen.

Hinweis zu den Ausführungen von Dr. med. Aleksander Stosic, Mag. Dr. Sc.:
Der Text wurde aus dem Englischen übersetzt und gekürzt. Im originalen Beitrag verwendet der Mediziner den Begriff „Vita Beach Health Mats“, der sich auf die Entwicklung der goFit Gesundheitsmatte bezieht. (Die beiden Erfinder der Matte, Rainer und Dietlinde Haverkamp, haben die Matte nach dem Vorbild des Kiesstrandes, mit Kieselsteinen auf elastischem Untergrund, entwickelt und später das Label „goFit Gesundheitsmatte“ gewählt.)