Fersensporn

Maria Weininger (Sanvithek)

goFit Gesundheitsmatte · Teil einer umfassenden Therapie

CD_Sanvithek_grün_2000x233

Der Fersensporn ist eine Verknöcherung am Fersenbein. Ursache kann eine Belastung sein, infolge derer der Körper versucht, durch Kalkeinlagerung den Fuß zu entlasten. Damit einhergehende Schmerzen werden aber nicht durch den Fersensport selbst verursacht, sondern durch eine damit verbundene Entzündung der Sehnenplatte/ der Plantarfaszien. Schmerzmindernde Maßnahmen sollten also mehrere Faktoren berücksichtigen: Belastung minimieren, Entzündung bekämpfen, Fußmuskulatur stärken, Stoffwechsel verbessern, Ernährung beachten.

Gründe für den Fersensporn können sein: Überbelastung, falsches Schuhwerk, verkürzte Wadenmuskulatur, Wirbelsäulenfehlstellungen, Beckenschiefstand, angeborene oder erworbene Fehlstellung der Füße.

Sie sollten zunächst den Arzt um Klärung der Umstände bitten. Begleitend zur medizinischen Therapie kann danach ein Bündel von Maßnahmen helfen. Dazu gehört auch die goFit Gesundheitsmatte.

Belastung verringern

CD_Sanvithek_blau_2000x233

Schonen Sie ihre Füße, machen Sie keine langen Wanderungen, steigen Sie um auf bequemes Schuhwerk, verwenden Sie Druckschutz, sorgen Sie für einen weichen Untergrund, falls Sie beruflich lange stehen müssen.

Entzündung durch Heilmoor reduzieren

CD_Sanvithek_grau_2000x233

Heilmoor wird nach Anweisung mit einem Wickel auf die empfindliche Stelle aufgetragen. Sie haben zwei Alternativen: Kälteanwendung mit Raumtemperatur oder Wärmeanwendung bei 42-45 °C. Verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl, was Ihnen besser tun.

Fuß stärken und Schtoffwechsel verbessern

CD_Sanvithek_grün_2000x233
  • 2x täglich auf der goFit Fußmatte treten (mit 2-3 Minuten beginnen, allmählich auf 10 Minuten steigern). Vorher und nachher ein Glas warmes Wasser trinken. Der Effekt: Mit der goFit Matte werden die Plantarfaszien gekräftigt, das Gewebe durchblutet, der Stoffwechsel verbessert, die Zellen entschlackt.
  • Eine regelmäßige Fußgymnastik mit Dehnübungen stärkt den Fuß. Beispiel: Sitzen, Beine strecken, ein Handtuch um den Fuß legen und 30 Sek. in Richtung Körper ziehen, nach einer kurzen Pause die Übung wiederholen. Der Effekt: die Fußmuskulatur wird gekräftigt, Selbstheilungskräfte werden aktiviert.
  • Faszientraining mit Ruck Rolo Fußroller; Effekt: Stärkung der Plantarfaszien.
  • Dehnen der Fußmuskulatur und der Plantarfaszien mit dem Senso Balance Igel.

Auf die richtige Ernährung achten

CD_Sanvithek_blau_2000x233

Begleitend ist es ratsam, die Ernährung in den Blick zu nehmen. Sie sollten auf entzündungsfördernde Lebensmittel verzichten (Süßes, Weizenprodukte und übermäßiger Fleischkonsum ) und gleichzeitig den Konsum von entzündungshemmenden Lebensmitteln erhöhen (Gemüse wie Brokkoli, Spinat und Portulak gegart und als Rohkost oder Salat, ätherische Öle aus Kurkuma, Ingwer, Curry, zuckerarmes Obst, Beeren, Nüsse, Arganöl oder omega-3-reichen Fisch)